Gelesen in 2018

1. Juli Zeh – Corpus Delicti

2. Fabian Sixtus Körner – Journeyman

3. Guy Grieve – Eine Büroklammer in Alaska

4. Andreas Pflüger – Endgültig

5. Michael Lüders – Wer den Wind sät

6. Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens

7. Oliver Bottini – Im Auftrag der Väter

8. Yuval Noah Harari – Eine kurze Geschichte der Menschheit

9. Haruki Murakami – Die Ermordung des Commendatore Band 1

10. Oliver Bottini – Mord im Zeichen des Zen

11. Wolfgang Schorlau – Der große Plan

12. Alexander von Schönburg – Die Kunst des stilvollen verarmens

13. Wilfried Hofmann – Grenzenlos

14. Haruki Murakami – Die Ermordung des Commendatore Band 2

Gelesen in 2017

1 Frank Schätzing – Breaking News

2 Haruki Murakami – Mein Leben als Schriftsteller

3 Cixin Liu – Die drei Sonnen

4 Dirk Rohrbach – Americana in 180 Tagen mit dem Rad einmal um die USA

5 Byung-Chul Han – Die Errettung des Schönen

6 Andreas Altmann – Der Preis der Leichtigkeit

7 Per J. Andersson – Vom Inder der mit dem Fahrrad nach Schweden fuhr…

8 Charles Bukowski – Das weingetränkte Notizbuch

9 Dave Eggers – The Circle

10 Andreas Altmann РTriffst Du Buddha, țte ihn!

11 Stefan Bonner – Generation Doof

12 Albert Camus – Der Fremde

13 Haruki Murakami – Der Elefant verschwindet

14 Juli Zeh – Nullzeit

15 Frank Schätzing – Lautlos

16 Derrick Jensen – Endgame

17 Yuval Noah Harari – Homo Deus

18 Andreas Altmann – Gebrauchsanweisung für die Welt

19 Martin Suter – Montecristo

20 Martin Suter – Der letzte Weynfeldt

21 Byung-Chul Han – Die Austreibung des Anderen

22 Ann Leckie – Die Maschinen

23 Robert Skidelsky – Wie viel ist genug

24 Eric Valli – Leben in der Wildnis. Begegnungen mit Aussteigern

25 Juli Zeh – Adler und Engel

26 Frank Trentmann – Herrschaft der Dinge: Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute

27 Robert Wringham – Ich bin raus: Wege aus der Arbeit, dem Konsum und der Verzweiflung

28 Andreas Pflüger – Niemals

29 Theodore J. Kaczynski – Die Industrielle Gesellschaft und ihre Zukunft

30 Robert B. Reich – Rettet den Kapitalismus! Für alle, nicht für 1%

31 Jan Grossarth – Vom Aussteigen und ankommen